Rezepte

10 Tage Low Carb – Tag 1, 2 und 3

…die ersten 3 Tage Low Carb

Hallo Ihr Lieben,
wie bereits hier(*klick*)
berichtet, habe ich mir im Urlaub etwas Speck angefressen, den ich gerade mit „10 Tagen Low Carb“ elimieren möchte. Ich habe bereits drei Tage hinter mir und würde Euch jetzt gerne mein Ernährungstagebuch mit meinen Gefühlen und Erfahrungen bisher zeigen. Die Kalorienangaben sind von mir nach bestem Wissen und Gewissen geschätzt.

10 Tage Low Carb – Tag 1

 

Frühstück: Omlette aus 2 Eiern, Tomaten und Champions – ca 350kcal

Aktueller Gefühlszustand: Unzufrieden. Immernoch hungrig. Bin zwei große Brote oder zwei Brötchen zum Frühstück gewöhnt

Zwischenmahlzeit: Gefrorene Beeren mit Milch und Flohsamen – ca. 150 kcal

Aktueller Gefühlszustand: Endlich satt und somit auch zufrieden 🙂

2h später: 
Aktueller Gefühlszustand: schon wieder hungrig. Sogar der Magen knurrt!





Endlich Mittagessen-Zeit: 

Es gibt Pute mit Sesam-Senf-Mantel und dazu Salat (mit Tomaten und Karotten).
Ich kann schwer einzuschätzen wie viel Kalorien das hat. Sesam ist sehr Kalorienreich. Zudem hab ich das Putenfilet in Öl angebraten. Ich würde sagen es hat ca zwischen 550 und 750 kcal.

Aktueller Gefühlszustand: sehr satt, trotzdem das Verlangen nach was süßem!
..deshalb: noch Honigmelone essen! 😉 ca 150 kcal

Aktueller Gefühlszustand: Pappsatt! Zufrieden 😉

Abendessen: Immernoch pappsatt, deshalb nur bisschen Soja-Joghurt. Habe ca. den halben Becher gegessen, d.h. ca 125 kcl.

Gefühlszustand:
Kurz vor dem Schlafengehen etwas hungrig gewesen.

Tagesfazit Low Carb – 1. Tag:Ich glaube ich hätte von vorne rein frühs etwas mehr (sättigendes) Essen sollen, da ich die ganze Zeit bis zum Mittagessen irgendwie hungrig war. Ich bin es einfach gewohnt wie ein Kaiser zu Frühstücken 😉
Schätzungsweise hab ich 1325-1525 kcl verputzt – eigentlich überraschend wenig, da ich ja 5 Mahlzeiten gegessen habe. Man merkt einfach, dass man durch kohlenhydratarme Ernährung Kalorien spart.(Natürlich nur, wenn man dann nicht beginnt total fettig zu essen).

 

10 Tage Low Carb – Tag 2

Frühstück: Omlette aus 3 Eiern, Champions und 100g Schinken – ca 450 kcal (38g Eiweiß)

Aktueller Gefühlszustand: Hui, hab es kaum geschafft. Nicht, weil ich mich so „voll“ gefühlt habe, eher weil mir irgendwie schlecht wurde bei der großen Portion Ei. Mein Freund musste die letzten 3 Gabeln essen. Ich denke ich werde beim nächsten Eierfrühstück wieder nur 2 Eier nehmen.

als snack vor dem Traing: Galiamelone, dazu eine Tasse grüner Tee 🙂 – ca 150 kcal

 

jetzt wird gesportelt – es geht ins Fitnessstudio 

Aktueller Gefühlszustand: Das Training war härter als sonst. Ich hab mich irgendwie schwach, sogar fast schon zittrig, gefühlt.
Ich brauch jetzt erstmal etwas Zucker, deshalb gibt es 3 getrocknete Datteln. Dazu esse ich eine Hand voll Mandeln (hab noch paar mehr als auf dem Foto gegessen). – ca. 150-200 kcal
Jetzt fühle ich mich besser, aber ein bisschen ausgelaugt bin ich noch.

Spätes Mittagessen:
Yeah – endlich komm ich zum Testen der Shirataki Nudeln!
Ich habe sie zusammen mit Gemüse, 150 g Lachs und Tomatensoße gekocht. Da sie ja ziemlich geschmacksneutral sind, war eine schmackhafte, gut gewürzte Soße wichtig. (Eine ausführliche Review findet ihr hier) – schätze 550-700 kcal

Aktueller Gefühlszustand: sehr Satt, aber die Müdigkeit ist immernoch da.

Abendessen: 250 g Magerquark – 165 kcal +  eine Hand voll Nüsse – ca. 150 kcal

Gefühlszustand: langsam fühle ich mich etwas besser und bin nicht mehr so müde. Kein Hungergefühl!

Tagesfazit Low Carb – 2. Tag: Beginne zu zweifeln, ob low Carb was für mich ist. Hab mich heute sehr schwach und schwindelig gefühlt – lag vielleicht an dem Sport und gleichzeitig nicht so hoher Kalorien- und Kohlenhydrataufnahme wie gewohnt.
Habe ca 1615-1815 kcal zu mir genommen, einen Teil davon aber beim Sport abgestrampelt.

  10 Tage Low Carb – Tag 3

Frühstück: Heute partout keine Lust auf Omlette. Denke ich brauche etwas mit zumindest ein bisschen Kohlenhydraten. Ich frühstücke
250 g Magerquark + Honigmelone + Leinsamen. ca – 350 kcal.

Aktueller Gefühlszustand: gut, satt, zufrieden, nicht müde, nicht schwindelig 😉

Zwischensnack, da ich heute erst spät zum Mittagessen komme: Eine kl. Banane. Ich weiß, die haben sehr viel Kohlenhydrate (ca. 18%) , aber ich hatte Hunger und war unterwegs. Brauchte was schnelles, dass trotzdem meinen Hunger sättigt und Brot/Brötchen geht ja wirklich gar nicht. Außerdem war sie wirklich klein 🙂 – ca 100 kcal

Aktueller Gefühlszustand: Super. Fühle mich gut gesättigt. Bananen tun mir wohl gut.

Spätes Mittagessen: Salat mit Pute im Senf-Sesam-Mantel (noch übrig von Tag 1) und dazu Tofu-Rosso-Würfel. (Tofu hat sehr viel Eiweiß! Hab einen eingelegten gekauft, weshalb er etwas mehr Fett hat als reiner Tofu, aber das ist mir egal 😉 )
Kalorien durch den fetten Tofu: ca 750 kcal

Aktueller Gefühlszustand: sehr satt. alles gut!

Abendessen: 250 g Magerquark und 2 Karotten, danach einige Mandeln – ca. 450 kcal.

 

Tagesfazit Low Carb – 3. Tag: Ich muss zugeben, dass mir das low Carb heute schon weniger Probleme bereitet hat – was vielleicht auch daran liegt, dass ich mich mit Melone und vorallem Banane (gleich morgens) schon nicht so ganz an „kohlenhydratreduziert“ gehalten habe. Naja immerhin gesunde Kohlenhydrate im Obst 🙂
Ich hatte weder schwindel, war nicht groß hungrig, noch müde. Gesamt habe ich heute ca 1650 kcal gegessen. Das sind nicht besonders viel und auch nicht besonders wenig Kalorien. Ich denke, ich hab auf jeden Fall gesund gegessen – nicht perfekt low Carb hin oder her 🙂

Wer von Euch hat Erfahrung mit Low Carb? 

Habt ihr Lust auf weitere Ernährungstagebücher meines 10 Tages Low Carb Projektes oder soll ich lieber am Ende einen kurzen Abschlussreview machen, da dieser Post alleine ja schon sehr lang geworden ist?


Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein Kommentar da lasst 🙂

 

 

1 Comment

  • Avatar
    Reply
    Celine O.
    28. September 2013 at 20:33

    Sieht sehr lecker aus!
    Hat mich einwenig angeregt es auch mal auszuprobieren 😉
    Würde mich über weiter Post's freuen:)
    Liebe Grüße, Celine ^^

  • Leave a Reply