Food & Fitness

Kürbis Flammkuchen

Rezept Kürbis Flammkuchen

Rezept Kürbis Flammkuchen

Zutaten Boden: (oder gibt es auch fertig zu kaufen)

  • 250g Dinkelmehl
  • 250g Roggenmehl
  • 21g frische Hefe
  • 1TL Salz
  • 2EL Rapsöl

Die Hefe klein bröckeln und in 5 EL lauwarmen Wasser auflösen. Die Mehle mit dem Salz in einer Schüssel vermengen. Ein Mulde in das Mehl machen und dort die aufgelöste Hefe und 250ml weiteres lauwarmes Wasser hinzugeben. Das für etwa 15 min stehen lassen. Danach kann das Öl hinzu gegeben und der Teig geknetet werden. Den fertigen Teig ca 1h gehen lassen.
Anschließend den Teig ausrollen und mit Backpapier auf 2-3 Backbleche verteilen. Den ausgerollten Teig mit einer Gabel aufstechen (so wird er luftiger).

Flammkuchen mit Kürbis und Speck Rezept

Zutaten Belag:

  • 1-2 kleine Hokkaidokürbisse (ich habe 1 1/2 benötigt)
  • Rapsöl zum Braten
  • 2 Dr. Oetker Crème Légère (15% Fett)  (ich würde die fett reduzierte Variante nehmen, da der Kürbis vorher in Öl gebraten wird und es sonst für meinen Geschmack zu fett wird)
  • 200g Schinkenwürfel mager
  • 2 rote Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • getrocknete Petersilie
  1. Den Ofen auf ca 220 Grad vorheizen.
  2. Den Hokkaidokürbis halbieren und das Innere entfernen. Danach den Kürbis in schmale Streifen schneiden und in etwas Rapsöl kurz anbraten (sodass er noch knackig ist, aber auch nicht komplett roh).
  3. Den Flammkuchenteig mit der leichten Crème Légère bestreichen. Anschließend die kurz angebratenen Kürbisstreifen darauf legen. Mir etwas Salz, Pfeffer und getrockneter Petersilie würzen.
  4. Schinkenwürfel über den belegten Flammkuchen streuen. Danach Zwiebelringe verteilen.
  5. Für ca 15 min im Backofen backen.

Kürbis Flammkuchen Rezept

4 Comments

  • Reply
    Saskia
    12. November 2016 at 9:32

    Ein super Rezept! Danke fürs teilen. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren.

  • Reply
    Yasmin
    12. November 2016 at 13:45

    OMG das sieht so lecker aus. Das werde ich gerade zu der aktuellen Herbstzeit ausprobieren.

  • Reply
    Nole
    12. November 2016 at 15:42

    Ich hab vor ein paar Tagen zum ersten mal Flammkuchen mit Kürbis ausprobiert und es hat mir echt gut geschmeckt. Mir war vorher nie bewusst, wie wandelbar Flammkuchen ist, und wie einfach es geht. Am liebsten mache ich Flammkuchen wenn ich Besuch bekomme 🙂
    Liebe Grüße Nole

  • Reply
    Jana
    12. November 2016 at 17:15

    Kürbis-Flammkuchen steht diese Woche bei mir auch auf dem Essensplan. Allerdings mit Ziegenkäse statt Schinkenwürfeln.

    Liebe Grüße ♥

  • Leave a Reply