Rezepte

Kürbissuppe mit Apfel

 

Rezept Kürbissuppe mit Apfel

Seit letztem Jahr bin ich totaler Kürbisfan! Ehrlich gesagt aber nicht in Form einer Suppe – denn ich präferiere normalerweise Essen, welches man kauen kann (deshalb gibt’s bei mir auch selten Smoothies :D). Am liebsten aß ich letztes Jahr Kürbis aus dem Backofen mit Kräutern und Salz gewürzt und etwas Öl beträufelt. Aber da mein Freund letzte Woche eine schreckliche Erkältung hatte, habe ich ihm den Wunsch einer Suppe erfüllt. Kürbis und Apfel hatte ich noch im Haus, da war die Entscheidung schnell getroffen.

Ich finde durch die Säure des Apfels und des Weins hat die Kürbissuppe etwas mehr Pfiff. Wer mag, kann sicherlich auch noch etwas Sahne oder Kokosmilch hinzugeben.

Rezept Kürbissuppe mit Apfel

  • 900g Hokkaido-Kürbis (entspricht etwa einem kleinen Kürbis)
  • 2 Äpfel
  • 30ml Rapsöl
  • zwei Zwiebeln
  • 2 EL Honig
  • 50ml Weißwein
  • 600ml Gemüsefond
  • Kürbiskernöl zum Beträufeln
  • Wer möchte: Baguette oder Brot zum dazu essen
  1. Zwiebeln und Äpfel klein schneiden.
  2. Kürbis entkernen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  3. Die Zwiebeln mit 30ml Rapsöl im Topf kurz braten. Danach Äpfel und Kürbis hinzu geben.
  4. Das ganze nun mit dem Gemüsefond und Honig ablöschen und etwa 20 min kochen lassen.
  5. Weißwein hinzugeben.
  6. Nun das ganze mit einem Pürierstab pürieren. (Damit die Küche nicht so verdeckt wird, habe ich ein Schneidebrettchen über den Rest des Topfes gelegt)
  7. Nun kann die Suppe schon serviert werden. Dazu noch etwas Kürbiskernöl darüber träufeln.

 

Wie esst ihr Kürbis am liebsten?

8 Comments

  • Reply
    Yasmina
    3. Oktober 2016 at 17:32

    Ich bin auch ein totaler Kürbis-Fan =) Vor allem als Suppe und ich trinke auch massig Smoothies 😀 Kein Plan ich mag es auch mal nicht zu kauen *lach*.
    Die Suppe hier sieht richtig lecker aus und ein kleiner Pfiff is nie schlecht =) Hatte auch mal eine Tomatensuppe da war Honigmelone drin, das war auch sehr interessant und gab dem ganzen eine tolle Note.
    Einen schönen Feiertag noch

    • Bluemchenable
      Reply
      Bluemchenable
      8. Oktober 2016 at 20:29

      Das klingt auch spannend! Ist ja mal ganz was anderes…
      Liebe Grüße 🙂

  • Reply
    Saskia
    4. Oktober 2016 at 5:11

    Hört sich sehr gut an. Ich habe die Tage meine erste Kürbissuppe gekocht. Das war aber eher ein Grundrezept. Deine Variante hört sich fantastisch an! Muss ich unbedingt mal probieren.

  • Reply
    Jana
    4. Oktober 2016 at 21:59

    Ich liebe Kürbis in jeder Form – aus dem Ofen, als Waffeln als Suppe oder was auch immer. 😀
    Ihn mit Äpfeln zu kombinieren ist aber auch eine super Idee, das probiere ich demnächst mal aus! Das Rezept wird direkt gepinnt!

    Liebe Grüße ♥

    • Bluemchenable
      Reply
      Bluemchenable
      8. Oktober 2016 at 20:28

      🙂

  • Reply
    Bloody
    6. Oktober 2016 at 22:44

    Hallöchen,
    wir hatten am Wochenende ebenfalls Kürbiscremesuppe, allerdings ohne Apfel. Ich liebe diese Suppe. Und ehrlich gesagt mag ich Kürbis in dieser Form (bisher) auch am liebsten… wir hatten ihn mal in einer Gemüsepfanne zubereitet, da hat er mir gar nicht wirklich zugesagt… denke mal, dass es an der Konsistenz gelegen hat. 😉

    Viele Grüße
    Bloody

    • Bluemchenable
      Reply
      Bluemchenable
      8. Oktober 2016 at 20:27

      Muss ja auch nicht jeder alles mögen 🙂
      Finde gekocht oder im Backofen gebacken hat Kürbis eine ähnliche Konsistenz als Süßkartoffel, und die mag ich!

  • Reply
    Marianne
    3. November 2016 at 16:36

    Hallo!

    Dein Rezept liest sich wirklich toll und grade das mit dem Apfel finde ich sehr spannend.
    Ich koche das Rezept nächste Woche direkt für das ganze Büro nach. Meine Kollegen haben auf meinen Bildschirm gelinst, als ich dein Rezept offen hatte. Wir sind gespannt wie es uns allen schmecken wird!

    Liebe Grüße
    Marianne von Immobilien Mallorca

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere