Rezepte

Teriyaki-Rind mit Reis und Brokkoli

asiatisch-kochen-teriyaki-rind-mit-brokkoli-und-reis-einfaches-rezept

Seit einiger Zeit haben wir bei uns in der Straße ein vietnamesisches Restaurant, welches wirklich super ist. Ich muss zugeben, dass ich die asiatische Küche in letzter Zeit vernachlässigt habe. Als wir letztes Jahr auf Bali waren, gab es bei uns natürlich täglich asiatisches Essen – zurückgekommen in Deutschland wurde das peu a peu weniger. Da wir nun aber öfters vietnamesisch essen gehen, habe ich gedacht, es wäre mal spannend sich wieder mehr mit dem asiatischen Essen auseinander zu setzen. Essentials wie Sojasoße, Fischsoße, Currypaste, Sesam, Teriyakisoße, Glasnudeln, Sambal Oelek, usw. habe ich mir nun zugelegt – jetzt geht es ans Probieren verschiedener Rezepte. Ich freue mich darauf. 🙂

asiatisches-rezept-teriyaki-rind-mit-brokkoli-und-reis

Beginnen wir mit einem ganz einfachen Rezept:

Teriyaki-Rind mit Reis und Brokkoli

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • Öl
  • 400g Brokkoli (entspricht etwa einen Kopf)
  • 1 großes Rumpsteak
  • Salz
  • 6 EL Teriyaki-Soße (gibt es in Asialäden aber z.B. auch bei uns im EDEKA)
  • 1 Limette
  • 2 TL Sambal Oelek
  • 2 EL geröstete Sesamkörner
  • je nach Hunger ca. 200g Reis
  1. Den Reis kochen.
  2. Die Sesamkörner kurz in der Pfanne anrösten.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden sowie den Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen. Das zusammen in der Pfanne mit etwas Öl ca 5 min anbraten. Danach salzen und auf einen Teller auf die Seite geben.
  4. Das Rumpsteak in dünne Streifen schneiden, salzen und ebenfalls mit etwas Öl 2 min in der Pfanne braten. Mit 100ml Wasser und der Teriyaki-Soße ablöschen.
  5. Kurz aufkochen lassen, den Saft der Limette sowie das Sambal Oelek und das Gemüse wieder in die Pfanne hinzugeben.
  6. Nun kann das Essen serviert werden. Dazu den Sesam über das angerichtete Essen streuen.
  7. Guten Appetit

Das Rezept stammt ursprünglich von essen&trinken

einfaches-asiatisches-rezept-teriyaki-rind-mit-brokkoli-und-reis

 

5 Comments

  • Avatar
    Reply
    Jela
    19. September 2016 at 18:57

    Super leckeres Gericht! Da bekommt man einfach sofort Hunger. 🙂

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

  • Avatar
    Reply
    Saskia
    21. September 2016 at 16:03

    Oh wie lecker! Das sieht so gut aus!

  • Avatar
    Reply
    Jana
    24. September 2016 at 16:22

    Reis mit Rindfleisch und Brokkoli gibt es bei uns auch häufiger mal. Ich mache die Teriyaki Sauce allerdings selbst und gare das Fleisch im Schnellkochtopf, damit es schön zart wird. Schmecken tut es aber am Ende denke ich fast wie nach deinem Rezept.

    Liebe Grüße ♥
    Jana

  • Avatar
    Reply
    Nina
    8. Oktober 2016 at 19:36

    Ooohhh Brokkoli *.* Ich liebe Brokkoli! In der Kombi mit Sicherheit mega lecker! 🙂 Übrigens hab ich vorhin deine Kürbis Bruschetta ausprobiert, sooo gut 🙂

    Nina
    pearlsheavenblog.blogspot.de

    • Bluemchenable
      Reply
      Bluemchenable
      8. Oktober 2016 at 20:22

      Mega cool, das freut mich voll :—)

    Leave a Reply

    Ich akzeptiere