Rezepte

vegane Energieriegel mit Amaranth

vegane Energieriegel mit Amaranth
Letzte Woche war ich bei einem veganen Kochkurs. Ich bin zwar aktuell weder vegan, noch vegetarisch, dennoch finde ich eine pflanzliche Ernährung interessant und glaube auch, dass es gesünder ist tierische Produkte zum größten Teil aus seiner Ernährung zu streichen. Mal ganz abgesehen von der schrecklichen Massentierhaltung, die wirklich unter aller Sau ist.
Ich möchte hier aber nun nicht über Veganismus an sich sprechen. Dazu esse ich wie gesagt selbst noch zu viele tierische Produkte. Ich wollte nur kurz erwähnen, warum ich diesen veganen Kochkurs gemacht habe und weshalb wir auch zuhause den Fleischkonsum drastisch reduziert haben.
Im Kurs berichteten einige Personen, die mit veganer Ernährung begonnen hatten, dass sie sich anfänglich irgendwie nicht so satt fühlten wie mit der Ernährung zuvor. Tierische Produkte, vor allem fett- und proteinreiche Lebensmittel wie Käse und Fleisch, verweilen bekanntlicherweise viel länger im Verdauungstrakt als Obst, Gemüse, Kartoffeln und Reis. Nüsse sind deshalb ein guter Zwischensnack für Veganer, um auch langsam verdauliche Lebensmittel zu sich zu nehmen.
Unsere Kursleiterin hat außerdem als veganen Zwischensnack zum Mitnehmen diese Amaranthriegel vorgestellt. Ich bin begeistert wie mega lecker sie sind.
vegane Energieriegel mit Amaranth

Rezept vegane Energieriegel mit Amaranth

  • 350g Kakaobutter
  • 250g gepufftes Amaranth
  • 100g Mandeln (geröstet)
  • 200g Mandelmus
  • 200g Agavendicksaft
  • 150g getrocknete Datteln
  • gemahlene Vanille
  • 2 EL Zimt
  • 1 Prise Salz
  1. Kakaobutter schmelzen.
  2. Die Mandeln und getrockneten Datteln klein hacken.
  3. Alles zu einer Masse vermengen und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech glatt streichen.
  4. Für etwa 30 min in den Tiefkühler geben.
  5. Anschließend kann die Masse in Riegel geschnitten werden.
Was ich zum Schluss noch anmerken möchte ist, dass diese Riegel zwar gesunde Inhaltsstoffe haben, aber trotzdem nicht kalorienarm sind. Der Name „Energieriegel“ sagt es sehr passend. Die Riegel geben wirklich Power und sättigen auch gut. Trotzdem sollte man es bei 1-2 Stück am Tag belassen.
vegane Energieriegel mit Amaranth

 

4 Comments

  • Reply
    Saskia von P.
    23. Januar 2016 at 8:07

    Hört sich gut an. Die sorgen sicher für Power.

  • Reply
    andysparkles
    23. Januar 2016 at 20:45

    Hören sich sehr lecker an! Hier in Berlin war ich auch schon so toll vegan essen.

  • Reply
    Ann Cathérine
    24. Januar 2016 at 17:16

    Die Umstellung auf bewussteres Essen und einkaufen hat eine Weile gedauert aber es hat sich gelohnt!
    Komplett vegan ist mir persönlich zu extrem aber auch ich achte inzwischen viel mehr darauf wann ich auf tierisches verzichten kann! Und diese Riegel klingen lecker 🙂

    iebste Grüße, Ann-Cathérine

  • Reply
    Konfetti Katze
    25. Januar 2016 at 20:22

    Ein wirklich tolles Rezept. Die Riegel sehen unglaublich lecker aus!
    Sophie♥

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere