Rezepte

Proteinbrötchen – Täglicher Eiweißbedarf

Proteinbrötchen Rezept highprotein leinsamen

Eine klassische Frage, die sich Vielsporttreibenden oft stellen ist: „Wie kann ich heute nur meinen Proteinbedarf decken?“. Ehrlich gesagt ist die Angst nicht genügend Protein aufzunehmen meist eher unbegründet, denn so Eiweiß viel wie viele denken zu brauchen, brauchen die meisten gar nicht. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt bspw. nur 0,8g Protein bei Frauen und 0,9g Protein bei Männern pro kg Körpergewicht. Trotzdem kann man sagen, dass für sportliche Leute, die auch viel Krafttraining treiben, eine erhöhte Eiweißzufuhr förderlich sein kann. Protein ist ein wichtiger Baustein für unseren Körper, denn es sorgt für den Aufbau und die Reparatur von Zellen – so also auch für den Muskelaufbau und die Reparatur unserer Muskeln nach dem Sport. Im Fitnessbereich wird deshalb oft eine Menge von 1,5-2g Protein pro kg Körpergewicht empfohlen.

Welchen Proteinbedarf ich täglich habe, kann ich nicht genau sagen. Ich versuche mindestens auf 1g pro kg Körpergewicht zu kommen, muss aber leider zugeben, dass mir proteinreiche Lebensmittel meist nicht so gut schmecken wie kohlenhydratreiche Lebensmittel.
Wenn ich Lust und Zeit habe, versuche ich deshalb etwas Eiweiß in Lebensmittel zu „schummeln“, die sonst eigentlich eher proteinarm sind. Ein Klassiker: Proteinbrot / Proteinbrötchen. Ein Rezept, welches sich bei mir auch geschmacklich bewährt hat, ist das folgende.

 

Rezept Proteinbrötchen

-50g Proteinpulver geschmacksneutral
-50g Vollkornmehl
-100g Magerquark
-etwas Wasser
-20g Leinsamenschrot
-1 Prise Salz
-3/4 Päckchen Backpulver
-1 Ei

Der Teig ist etwas flüssiger als klassischer Brötchen-/Brotteig. Mit einem Löffel lassen sich 6 gleich große Häufchen auf ein Backblech mit Backpacker formen. Diese müssen anschließend für ca. 15 min bei 180 Grad im Backofen backen.

Nährwerte / Makros: Ein Brötchen hat ca. 102 kcl – 12g Eiweiß 7g Kohlenhydrate und 3g Fett

4 Comments

  • Reply
    Saskia von P.
    16. Januar 2016 at 9:57

    Dein Brötchen sieht sehr gut aus!

  • Reply
    Sarah
    16. Januar 2016 at 14:34

    Vielen Dank! 😉 Endlich mal eine sagt, dass wir gar nicht so viel Protein brauchen. Und finde 1,5 – 2g pro kg schon übermäßig viel. Zu hohe Proteineinnahmen sind häufig der Grund, vor allem in den USA, weshalb Leute zunehmen. Und dieser Low Carb verschlimmert das ganze nur, die meisten Leute scheinen nicht zu wissen das ihr ganzer Körper auf Zucker läuft. Und wer zu wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt, fängt dann halt wiederum an die ganze Zeit an Dingen zu snacken. Leider informieren sich die wenigstens über Ernährung und glauben einfach an jede x-beliebige Diät ohne sich darüber zu informieren wie Fette, Kohlenhydrate und Eiweiße sich auf den Körper auswirken…

    Liebe Grüße!
    Sarah von a passport can get you everywhere

  • Reply
    Rica N.
    16. Januar 2016 at 14:44

    Sieht wahnsinnig lecker aus! 🙂

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

  • Reply
    andysparkles
    22. Januar 2016 at 22:17

    Hört sich sowas von lecker an!

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere