Food & Fitness

Hiit Home-Workout

Hallo ihr Lieben,
am Sonntag hatte es so richtig doofes Regenwetter und ich war wirklich zu faul außer Haus zu gehen. „Wenn ich mit dem Fahrrad zum Fitnessstudio radel werde ich pitschnass, wenn ich mit dem Auto fahre, dann bekomme ich wieder keinen Parkplatz. Außerdem muss ich ja noch meine Hausarbeit machen und Fitness frisst sonst wieder so viel Zeit.“ Ja, zugegeben, ich bin manchmal um keine Ausrede verlegen.
Nachdem ich dann 6 Seiten Hausarbeit geschrieben hatte *auf-die-Schulter-klopf*, rauchte mir der Kopf. Der Wunsch mich doch noch zu bewegen stand Nahe. Rausgehen? Neee, ekliges Sauwetter. Ich entschied mich für ein Hiit Homeworkout und suchte mir dafür ein paar Übungen, die die großen Muskelgruppen ansprechen, raus. Wer alles HIIT (High Intensitiy Interval Training) noch nicht kennt, sollte das dringend googeln. Es ist wirklich super effektiv und macht einen in kürzester Zeit ganz schön fertig. Wer also mal weniger Zeit hat, dem empfehle ich dringen HIIT Training. Ganz nach dem Motto „no excuses„… 😉

So genug gelabert – nun mein Workout!
-1min Aufwärmen mit Hampelfrauen.

3 Sätze mit jeweils 3 min Pause:
-1min Ausfallschritte mit Kick
-30s Pause
-30s Liegestütze (habe die „Frauenversion“ gemacht, sonst halte ich keine 30s durch)
-30s Pause
-30s Kniebeuge mit Sprung (Autsch – da brennt die Po-Muskulatur) 
-30s Pause
-30s Crunches
-30s Pause
-30s Burpees (furchtbar anstrengende Übung – an meiner Technik harperts noch)

Burpees

Seit ihr auch Fans von HIIT-Training wenns mal schneller gehen muss? Ich habe auch schon ein paar mal Jogging-Sprint-Hiit gemacht – sehr anstrengend, aber effektiv! 🙂

 

17 Comments

  • Reply
    TheRubySky
    30. Juni 2014 at 21:48

    Sportlich, sportlich! Ich bin auch ausgiebig durch den Regen (konnte man es noch so nennen?!) gerannt, weil ich keinen Schirm dabei hatte 😀 Das lasse ich als Sport durchgehen. Und nein, ich schaue keine WM…es nervt 🙂

    • Reply
      bluemchenable
      2. Juli 2014 at 11:35

      😀 ich lass es auch als Sport durchgehen 😉

  • Reply
    Saskia von P.
    1. Juli 2014 at 3:32

    Hört sich gut an. Ich habe es noch nicht ausprobiert.

  • Reply
    Fusselhamster
    1. Juli 2014 at 8:20

    So etwas ähnliches habe ich heute morgen mit meinem "7 Minutes Workout" gemacht. Sieben Minuten, und ich kann kaum noch laufen O_o

  • Reply
    Casey Nonsense
    1. Juli 2014 at 10:31

    Die Bezeichnung kannte ich nicht, aber diese Übungen sind alle dafür gemacht, einen schnell fertig zu machen. Die Art des Trainings kenne ich und finde ich cool, mache ich auch gerne (auf die Bauchmuskulatur beschränkt). Gibt da ja unzählige Apps :')

    Cooler Beitrag – vor allem weil das jeder kennt mit der fehlenden Zeit (;

    Liebe Grüße und viel Energie für die Hausarbeit noch,
    Casey

    • Reply
      bluemchenable
      2. Juli 2014 at 11:36

      🙂 dankeschön! Die Hausarbeit muss morgen abgegeben werden. Ich gebe mein bestes 😉

  • Reply
    Christina Rink
    1. Juli 2014 at 11:12

    Hey ho,
    ich liebe das Hit-Training. Bin sowieso dank http://www.pur-life.com dem Fitnesswahn verfallen.
    Alles Liebe
    Christina
    http://christysworld88.blogspot.de

  • Reply
    inbetweenblush
    1. Juli 2014 at 14:37

    Ja ich mag das Gerne 🙂
    Wenn ich mich denn mal aufraffe;D
    Liebst,
    Katrin

  • Reply
    *Beautiful Way Of Life*
    1. Juli 2014 at 17:38

    😉 Ich liebe Workouts… aber am liebsten gehe ich auf meinen Stepper (mind 1 H) lang und verwende dabei Gewichte für die Arme…. so kann ich gleich beides trainieren

    lg missteina von
    http://www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

    • Reply
      bluemchenable
      2. Juli 2014 at 11:37

      Cardio habe ich auch fast nur bis März diesen Jahres gemacht, dann hab ich aber auf einen Teil Krafttraining umgestellt. Das mit den Gewichten finde ich eine tolle Idee! 🙂

  • Reply
    Vannessa Henn
    1. Juli 2014 at 21:26

    Ich wünschte ich könnte mich zum Sport öfter mal aufraffen! 😀
    Da beneide ich dich wirklich!

    Liebe Grüße, Vanessa
    von
    fashion of lemoande

    • Reply
      bluemchenable
      2. Juli 2014 at 11:40

      Wenn man sich mal eine Weile konsequent aufrafft, dann wird das Sporteln zur Routine und man ist total zappelig, wenn man es mal nicht zum Sport schafft 🙂

  • Reply
    minnja
    3. Juli 2014 at 1:05

    Klasse Übungen, ich müsste auch wieder mehr tun.

    Liebst Minnja
    http://www.minnja.de

  • Reply
    Ena
    5. Juli 2014 at 15:44

    Das mach ich auch immer 🙂 Ich finde es total effektiv!

    Dein Blog ist ja toll, ich hab ihn heute erst entdeckt, mich TOTAL verliebt und bin sofort Leserin geworden 🙂

    Liebe Grüße

  • Reply
    Julia Reppel
    6. August 2014 at 19:11

    Ein toller HIIT Workout-Post. HIIT habe ich bis jetzt noch nicht probiert, obwohl ich eine Art alter Hase in der Fitnesswelt bin. Ich trainiere am liebsten mit Gewichten im Gym oder gehe joggen. Die Fitness-"Abteilung" deines Blogs ist wirklich gut gelungen, i like. 🙂

    Liebe Grüße Julia
    http://all-about-beauty-and-fitness.blogspot.de

  • Reply
    Felix
    29. September 2014 at 21:28

    Hey 😉
    Wenn ich das sehe, muss ich an unsere Vorbereitung auf die Handballsaison denken. Aber es gibt doch nichts schöneres, wenn man seinen "Schweinhund" überwunden hat… und nach dem Training der Stolz auf das geschaffte.

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere